Gerade regnet es hier wieder in Strömen was sehr schade ist, aber wir konnten den heutigen Tag noch einmal ausgiebig nutzen um Bilder zu machen und vor allem draußen an der Frischen Luft zu sein mit den Wuseln. So findet ihr bei einigen Nasen neue Bilderchen im Profil, die sich sehen lassen können, wie ich finde.
Außerdem möchte ich bekannt geben das wir unseren ersten Artikel in der Frittenarlam veröffentlicht haben. Wir hoffen er gefällt euch und vielleicht bekommen wir ja auch ein wenig Feedback, denn es soll eigentlich nicht der einzige bleiben. 😉   Wer von euch liest eigentlich die Frittenalarm?

WP_20141015_08_43_45_ProLeider hatten wir noch keine Zusendungen von Ausflugsbildern, was ich sehr schade finde, es wäre schön wenn manche auch mitmachen würden, wenn es einmal nichts zu gewinnen gibt. Ich dachte mir dabei das es vielleicht schön wäre auch mal nicht nur die Wolfswusel in der Galerie zu haben. Im übrigen ist das Bild mit der Hübschen Nase am Fluss von Jill R. vielen Dank dafür, es ist ein klasse Bild!

Wir ihr wisst leben Sory und Arco ja bereits eine Weile bei uns und waren nach Irmchens Tod wieder allein. Mir persönlich behagte dies nicht, ich möchte auch kurz anschneiden warum. Die Beiden waren bereits schon mal sehr krank und Beide sind nicht gerade die Wusel die einfach zu VG sind wenn einer allein ist. Mit diesem Gedanken schlug ich mich eine Weile herum, der Zufall wollte es dann dass Yvor zu uns kam, ein Hilferuf bei einer VG. Ich hörte mir alles an und auch das Yvor zwei fehlende Eckzähne hatte, ein stumpfes Trauma und motorische Störungen bei manchen Bewegungsabläufen. Der andere Rüde nutzte dies so richtig aus, besonders nachdem Yvor auch noch auf eine Mittelohrentzündung behandelt wurde und einige Tage aus der Gruppe war gings erst richtig los.
Das ist der Moment in dem ich persönlich keine Chance sehe, denn Yvor hat durch die fehlenden Zähne und die eingeschränkte Motorik weder die Kraft nocht den “Biss“ sich wirklich zu wehren. Er wurde somit schnell zum schreienden Opfer mit wundem Nacken.
Ich riet dazu die VG abzubrechen und musst auch an ein wenig unsere Beiden hier denken, der Zufall wollte es dass sie das kommende Wochenende in Richtung Hessen wollten. Also schlug ich vor es einfach das Wochenende bei uns zu testen ob das vielleicht eine Gruppe für den Kleinen wäre. Vielleicht war es ja Schicksal, dass der kleine Mann zu uns kommen sollte, jedenfalls schienen die Sterne dafür günstig zu stehen.
Er kam an und natürlich schrie er erst mal aufgrund dessen was er bisher erlebt hatte, Sory erstaunte mich, sie verfolgte ihn und bewachte ihn regelrecht, tat ihm aber nichts weiter. Es mag kaum zu glauben sein, aber nach einem Tag war Ruhe. Yvor schrie nicht mehr, im Gegenteil, ich fand ihn schon am Nachmittag des darauf folgenden Tages bei Arco im Kuschelsack versteckt.
In diesem Fall passt einfach: Er kam, sah und siegte!
Es wurde nur noch besser und bald animierte Yvor Arco auch zum mitspielen, aber so recht kann dieser einfach noch nicht. Aber er freute sich darüber sehr und versuchte sein Bestes, mit Sory klappte das zwar besser, aber so richtig Raufen war leider nicht.

Ganz kurze Zeit später setzte ich Bubi dazu, er ist leider blind, aber er kommt super damit klar. Er kam als Abgabie zu uns mit seiner Tochter die 2-3 Jahre jünger ist, leider konnten wir Snow nicht integrieren und haben für sie ein Top Zuhause bei Birgit und ihrem Trupp gefunden.
Prinzipiell bin ich gegen Trennungen, dazu bewogen haben mich aber, dass Bubi sofort in der Gruppe von Sory, Arco und Yvor bestens klar kam und akzeptiert wurde ohne Angriffe. Dann dass Snow auf genau dies eben umgedreht hat und den Trupp angriff, und da die drei sich nicht wirklich wehren können habe ich abgebrochen mit der Süßen. Die Gruppe an sich hätte sie aber auch niemals komplett auslasten können auch Bubi allein nicht. In diesem Fall habe ich für Beide entscheiden denn Bubi hat in einer gesunden Gruppe auch nicht die Chance sich dementsprechend immer zu wehren wenn er angegangen würde. Und ob das mit 5 noch sein muss ist die andere Frage. So fiel die Entscheidung das Snow und Bubi ihr Glück in jeweils anderen Gruppen finden. Und wie man auf den Bildern sieht war es die richtige Entscheidung. Bubi und Yvor haben gegenseitig den idealen Raufpartner gefunden, sie schließen Arco und Sory mit ein und alle kuscheln zusammen. Keine der VG’s war wirklich vorhanden! Sie haben zu viert schnell zusammen gefunden, liegen Kuschelnd beieinander, spielen und fressen zusammen.

Daher willkommen in der Familie Yvor und Bubi, wir hoffen ihr bleibt noch lange bei uns.
Hier einige Bilder von der Traumgruppe: