Wohnung und Vermieter

Immer wieder ein heikles Thema, sage ich meinem Vermieter nun dass ich Frettchen habe oder sage ich es ihm nicht?
Frettchen sind keine reinen Kleintiere auch wenn es gern so gesagt wird! Sie leben nicht dauerhaft im Käfig und wenn man ihnen das zumutet ist es Tierquälerei.

Hier mein Ratschlag, sagt es euren Vermietern und lasst die Frettchenhaltung schriftlich verankern!
Alles andere macht keinen Sinn, denn die Tiere können durch den Willen des Vermieters rausgeklagt werden und dazu brauchen sie nur den Geruch anzugeben! Auch wenn diese nicht störend ist so reicht es als Grund um die Tiere vor die Tür setzten zu lassen.
Und ja diese Fälle gab es sehr wohl schon, im letzten Jahr hatten wir selbst Wusel hier die aus der Wohnung geklagt worden waren weil der Vermieter keinen Bock drauf hatte. Sie haben sie dann zu uns gebracht  und eine neue Wohnung gesucht.
Das Anzeigen wegen des Geruchs, auch wenn er nicht präsent ist, ist kein Einzelfall. Und der Halter verliert dabei meistens!

Das mag nicht immer einfach sein viele Vermieter haben Vorurteile gegen die Nasen weil sie alles kaputt machen sollen, riechen sollen, der Boden vom Pipi kaputt geht und und und. Aufklärung ist hier gefragt und vielleicht einfach das Mitbringen eures liebsten Wusels zur Besichtigung um genau solche Vorurteile aus dem Weg zu räumen.
Offenheit und Ehrlichkeit halte ich hier ganz hoch, denn macht man sich Gedanken ist es doch eigentlich so, dass man sich dort wo man wohnt wohlfühlen will oder?
Wenn ich dann alle 3 Tage nur weil ich mit meinem Wusel raus will diesen unter den Pulli stecke weil der Nachbar ihn nicht sehen darf macht das wenig Sinn oder? Ich finde solche Geheimisse immer sehr schwierig und wenn es ein Mehrfamilienhaus ist wo auch noch andere leben, es braucht nur ein Nachbar einen zu verpetzen und dann hat man den Salat.
Ich würde einfach zum Wohle meiner Frettchen nichts riskieren und mit dem Vermieter sprechen. Wenn ein Vermieter keine Tiere möchte mag es vielleicht auch daran liegen, dass Allergiker im Haus wohnen oder man wirklich ein Problem damit hat. Ich finde da kann auch keine Gesetzgebung was machen wenn ich sage ich will nicht dass in meiner Wohnung geraucht wird, dann will ich das nicht, dann kann ja keiner dennoch kommen sich einfach hinsetzten und rauchen… ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Ehrlich währt am längsten ich habe auch schon von vielen Geschichten gehört wo die Vermieter total begeistert sind von den Frettchen sich immer nach ihn erkundigen oder auch schon mal Trockenfleisch spendieren. Ist es das nicht wert das richtige zu Hause zu suchen in dem jeder sich wohlfühlen kann? 🙂

Category: Frettchen

← FAQ