Kot & Kotproben

Ein sehr wichtiges Thema in der Frettchenhaltung sollen regelmäßige Kotproben sein vor allem dann wenn der Kot auffällig aussieht. Es schadet aber auch nicht 1-2 mal im Jahr einfach so eine Sammelkotprobe ab zu geben. Schließlich geht es um die Gesundheit eurer Nasen und gerade was den Darm betrifft können Frettchen schon allein durch Stress sehr empfindlich sein.
Sammelkotproben werden über drei Tage gesammelt und dann eingeschickt oder bei einem TA abgegeben.

Parasiten die unsere Frettchen befallen können und über den Kot nachgeswiesen werden können:

  • Giardien
  • Kokzidien
  • Helicobacter pylori
  • Würmer
  • Clostridien
  • Salmonellen

WP_20140323_16_12_50_Pro__highresDurchfall sollte bei Frettchen niemals länger als maximal 2-3 Tage anhalten ohne Behandlung und auch hier ist es ratsam dass man sehr darauf achtet dass der kleine Freund genug trinkt!
Auch bei großer Gwichtsabnahme können Darmkrankheiten und Probleme eine erhebliche Rolle spielen und es gilt zu handeln.
Entwurmen jedoch sollte man Frettchen nur bei Befund.

Hier einmal einige Bilder bei denen man den Kot in jedem Fall mittels einer Sammelprobe von drei Tagen untesuchen lassen sollte! Der Folgende Kot erwies sich als Giardienkot, die oberen Bilder zeigen einen heftigen Befall, die unteren einen noch leichten anfänglichen Befall.

Category: Frettchen & Gesundheit

← FAQ