Frettchen und andere Tiere

DSC_2754Frettchen und andere Tiere zu vergesellschaften ist kein leichtes Unterfangen und in der Regel geht das auch hauptsächlich nur mit Katzen und Hunden. Habe aber auch schon von Skunks gehört die bei und mit Frettchen zusammen leben, das geht aber auch nur wenn man den Raum hat. Und auch hier ist anzumerken, dass diese beiden Arten eigentlich nichts miteinander zu tun haben.
Nerze sollte man bitte nicht mit Frettchen vergesellschaften, da die Nerze die Frettchen irgendwann “Tod spielen” können, nur für den Fall dass man darüber nachdachte.

Nagetiere und Vögel nehmen die Wusel gern, zum Frühstück! Man sollte sie keinesfalls im gleichen Raum halten, allein der Geruch kann Panik bei den potenziellen Futtertieren auslösen. Ich kenne auch die tollen Aussagen wie: “Ja, das geht gut.” und keine zwei Wochen später gibt es Verletzungen oder die Tiere sind tot. Ich bitte euch in dem Fall versucht es gar nicht erst!

Terrarien und Frettchen in einem Raum geht, so lange die Terras verschlossen sind, Erfahrungen habe ich in dem Bereich nur mit Chamäleons, Kornnattern und Boas. Weder konnte ich Stress noch Auffälligkeiten der Tiere erkennen oder Konsequenzen die sich daraus ergeben. Wichtig ist, dass die Terras wirklich so verschlossen sind oder unnahbar stehen, dass die Frettchen nicht dran kommen oder es auf bekommen. Die Frettchen interessieren sich für die Reptilien so gar nicht, eher die Erde in den Terras, wenn überaupt. 😉
DSC_3361Wir selbst haben Hunde und einen Kater, unser Kater will nichts von den Frettchen wissen und ist ohnehin die meiste Zeit draußen und die Hunde sind, wie die Frettchen, aneinander gewöhnt und erzogen worden, so dass sie sich gegenseitig nichts tun. Im Gegenteil Taz hat Fynn geliebt und wollte immer gerne bei ihm sein und das gleiche erlebe ich nun bei Mowgli und Akemi. Sie putzt den kleinen Mann und passt auf ihn auf; sogar spielen tut sie ganz behutsam mit ihm. Klar sie ist ja auch gefühlte 100mal größer 😉
Aber er lässt es sich so sehr gefallen und sucht die Hundedame sogar auch auf um sich putzen zu lassen.

WP_20140401_10_50_31_ProAußerdem kann man sich zusammen Paste teilen, Leckerchen klauen und anderen Unfug ausdenken. Ich bin froh das sich unsere Fellnasen verstehen, denn so kann ich bei der Hunderunde auch schon mal ein Frettchen mitnehmen. Ich finde es faszinierend und wundervoll was sich für Freundschaften bilden können wenn ich an Akemi und Mowgli oder Fynn und Taz denke.

Category: Frettchen

← FAQ