Alle Beiträge in Allgemein

Drückende Hitze… Ceep cool!

WP_20160721_14_37_32_Rich

Auch bei uns hat der Sommer zugeschlagen und das gleich mit vollen Temperaturen!
Daher ist es auch dieses Jahr Zeit für unseren Hitzeblog, passt bitte gut auf alle eure Fellnasen natürlich die Frettchen, aber auch Hunde und Katzen auf.
Lasst niemanden zurück im Auto, auch nicht kurz!
In der Regel schauen Frettchen selbst wo sie sich am besten hinlegen und ruhen über die warmen Stunden des Tages, dennoch kontrolliert in regelmäßigen Abständen wenn ihr seht das Thermometer ist um bei 30 Grad.

Die kleinen Schritte…

WP_20160620_12_42_30_Pro

Die kleinen Schritte sind es die den Weg ebnen und oftmals zu den wundervollen Erlebnissen führen. Zu einem Ziel das wir manchmal vorher gar nicht kennen, weil ein Ausgang ungewiss ist und man nur versuchen kann mit dem etwas zu bewirken was in den eigenen Händen liegt.
Siegfried kam im letzten Jahr zu uns und wurde uns von Susanne anvertraut, ein kleines mickriges Fellbündel, ohne Augenlicht und nur sehr schwer hörend, fast taub.
Man wollte ihn als Einzeltier unterbringen, jedoch habe ich angeboten es bei uns zu versuchen.

Es stellen sich vor…

Snoopy

Wir stellen euch heute Snoopy, Kaya, Fee und Bacon vor. Die Vier wurden Ende März bei uns abgegeben, vor Ostern um genau zu sein, da ihre Exbesitzer umgezogen sind.
Angeblich waren die Vier vermittelt und wurden nicht abgeholt. Den Namen der Person, die die Halterin versetzt hat, konnte allerdings nicht genannt werden, den müsste man nachsehen. Ja. ich stelle immer unangenehme Fragen ich weiß 😉
Sie haben Futter und zwei Brunnen mitbekommen, zudem drei Decken und ihre Box. in der sie bei uns angekommen sind. Leider wurden die Vier falsch geimpft, weswegen wir zumindest eine Impfung nachholen wollten trotz des Alters. Alle wirkten soweit fit und munter.

Laufe frei Muffelfluff

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Himmel hat einen neuen Stern…am 21.03.2016 mussten wir dich ziehen lassen.

Mein kleiner Muffelfluff, Mowgli, mein kleiner Krieger und ehemaliger Terrorwelpe, du hast mir gezeigt was es heißt mit einem Frettchenwelpen klar zu kommen.
Und ganz sicher werde ich allein diese lehrreiche Zeit niemals vergessen, zumal ich mir heute noch oft die Nase reibe.
Artax und du, ihr habt letztendlich den Grundstein für die Wolfswusel gelegt und allem was bis heute daraus geworden ist.
Mein großer tapferer Kämpfer, als du damals deine Meningitis hattest, haben wir sehr um dich gebangt und mit dir gekämpft Stunde für Stunde. Du wolltest nicht aufgeben und vor allem wolltest du wie bis zum Schluss egal wie aufs Klo gehen. Selbst wenn du im Fieberwahn darin eingeschlafen bist, niemand hat dich von deinem Weg abbringen können.

Willkommen im neuen Jahr

WP_20160117_15_38_04_Pro

Wir wünschen euch allen, wenn auch etwas spät ein gutes neues Jahr 2016 mit viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit für eure Nasen und euch.
Es ist die letzten Wochen so manches passiert unter anderm haben wir um Weihnachten angefangen die Wohnung um zu bauen, unseren Bereich, den der Nasen und auch den einiger unserer Schuppennasen. Daher hatte ich nicht einmal wirklich viel Zeit zum schreiben. Selbst auf unserer Facebook Seite kam ich nicht immer dazu.
Ich hoffe einfach einmal das bessert sich nun wieder ^^ und das ich euch mit viel wissenswertem und auch unterhaltsamen auf unserer Homepage fesseln kann.
Zumächst möchte ich jedoch noch einen kleinen Rückblick geben im Bezug auf unsere Nasen die letzten Wochen, unter anderem auch des alten Jahres.
Die Paten unserer Nasen und auch Besucher der Wolfswusel haben zu und vor Weihnachten ein paar tolle Pakete geschickt/mitgebracht über die sich die Kleinen und natürlich auch wir uns sehr gefreut haben, wir danken euch allen sehr für die Unterstützung und das ihr am Leben unserer Dauerpfleglinge teil habt und haben möchtet.
Kurz vor Weihnachten gab es für die Wolfswusel ein kleines Weihnachtswunder und wir sind immernoch total geflasht von den lieben Menschen die solches möglich machen.
Die Liebe Jana Voigt (BlackSoul Ferrets) hat uns mit einem Kalendertürchen in ihrem Adventskalender bei Facebook überrascht. Dieses wird unser TA – Konto berreichern und dafür sind wir sehr sehr dankbar, doch das war der Überraschung noch nicht genug, nein. Wir haben auch noch einen tollen neuen Kratzbaum und ein wunderschönes Kuschelkörbchen von Nähpfötchen bekommen.
Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden und vor allem bei Jana die diese wundervolle Idee ins Leben gebracht hat und so vielen damit große Freude macht und hilft.
Solches habe ich bisher so auch wahrlich nur bei den Frettcheninfizierten erlebt, so viel Zusammenhalt, Freude, Freundschaft und Glück.
Doch das war noch nicht alles, so wurde auch die Abgabe unserer Kalender durch einen anonymen Spender mit zwei Euro pro Kalender bei Besitzerwechsel unterstützt, wir danken sehr dafür und freuen uns darüber.
Wer noch einen Kalender haben möchte, einige sind noch da und wir freuen uns wenn auch sie einen neuen Besitzer finden würden 🙂
Meldet euch einfach bei uns unter: info@wolfswusel.de

WP_20160108_15_39_49_Pro
Neo, Alani und Antara haben endlich ihre Menschen gefunden zu denen sie ziehen durften und das freut uns wirklich sehr, manchmal dauert es eben eine Weile bis der Deckel zum Topf findet oder eben umgekehrt, wir freuen uns jedenfalls riesig für die drei, dass sie nun ihre eigene Familie haben.
Wir hoffen, dass es im Jahr 2016 weniger Notfellchen geben wird, weil wir einfach allen Nasen ein warmes und schönes zu Hause wünschen, wir werden natürlich weiterhin für Frettchen da sein egal ob Notfellchen, Beratung oder Hilfe, schreibt uns einfach.
Und wir freuen uns wenn ihr die Wolfswusel auch durch das Jahr 2016 begleiten möchtet.

Startschuss Kalender 2016

kalender2016

In den nächsten beiden Wochen sollte der Kalender endlich bei uns ankommen und wird anschließend direkt an alle die möchten verschickt, wie im letzten Jahr bestellt ihr einfach über unsere E-Mailadresse: info@wolfswusel.de die Kalender.
Wichtig sind eure Angaben wie Adresse und natürlich auch die Anzahl der Kalender.
Auch Pay Pal ist natürlich möglich unter der oben angegeben E-Mailadresse, ansonsten natürlich auch die Überweisung.
Der Kalender kostet 10 Euro und 2 Euro für Verpackung und Versand, also 12 Euro.
Das Porto bleibt auch bei 2-3 Kalendern gleich bei 2 Euro, den genauen Betrag bei mehreren Kalendern bekommt ihr in einer Antwortmail von uns zurück.
Wir bitten natürlich um etwas Geduld wenn ihr jetzt schon bestellt, denn wie gesagt sie kommen in den nächsten 1-2 Wochen normalerweise an, dann versende ich umgehend 1-3 Werktage alle die bis dahin bestellt haben.
Auch in diesem Jahr kommt der Kalender unseren Notfellchen zu Gute und den noch vorhandenen TA Kosten., damit wir ohne offene Beträge in ein neues Jahr starten können. Verbleibendes wird auf dem Frettchenkonto bleiben für Notfälle oder eben Notfellchen. Denn wie wir alle wissen kommen diese meistens unverhofft.
Natürlich hoffen wir euch gefällt auch dieses Jahr unser Kalender, wir haben erneut einmal mehr die Bilder in der Natur gewählt, es ist einfach schön mit den Nasen draußen zu sein.

Wir wünschen und für 2016 vor allem weniger Frettchen die in Not geraten sind oder abgegeben werden, alle ein tolles zu Hause haben, genug Futter und ein schönes Leben.
Denn die Hilfen waren in diesem Jahr mehrfach im Aufnahmestopp. Und auch wir hatten hier mehr als ein Dutzend, fast zwei Dutzend Frettchen denen wir ein neues zu Hause gesucht haben oder sie aufgrund von Krankheit hier bei uns blieben. Weshalb auch wir, was die Dauerpflegeplätze in unserer Handicapgruppe betrifft einen Aufnahmestopp bekannt geben mussten.
Auch wenn manche nun vielleicht den Kopf schütteln mögen über unseren Wunsch weil er utopisch erscheint, so hoffen wir fest, dass sich die Lage für Frettchen aber auch für alle anderen Tiere  bessert und bitte nicht mehr das Geld oder die Unwissenheit regiert. Die Unwissenheit sich Tiere an zu schaffen bloß weil sie süß sind, ohne Hintergrund ohne Informationen. Oder eben das schnell verdiente Geld auf Kosten der Tiere.
Und auch hier sagen wir einmal ganz klar Frettchen und kein anderes lebendes Wesen haben etwas unter dem Weihnachtsbaum zu suchen!

Auf Wiedersehn

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einen wundervollen Tag hast du dir ausgesucht mein kleiner Kämpfer, die Sonne strahlte, der Himmel war herrlich blau, ein leichter Wind begleitete dich auf deiner Reise.
Mein lieber Pino heute haben wir den Kampf verloren und es fällt mir immernoch schwer zu glauben, dass du nicht mehr bei uns bist, hier bei deiner Familie. Auch wenn du nur ein halbes Jahr bei uns warst haben wir dich sehr sehr lieb gewonnen.

Du hast mir so oft bewiesen was es heißt zu kämpfen, deinen sturen Willen durch zu setzten, an dir ist mit Sicherheit ein Ochse und ein Esel verloren gegangen mein kleiner Schatz. Und ich neige mein Haupt tief vor der Kraft, vor dir die du dabei bewiesen hast egal was kam, du hast dich durchgesetzt, bis zum Schluss, bis zu deinen letzten Herzschlag wolltest du nicht aufgeben. Ich würde mir wünschen du hättest mich mehr von dieser Kraft gelehrt die mir selbst oft genug fehlt.
Dein Körper konnte aber nicht mehr, er versank in der Tiefe der Krämpfe, die ich ab heute morgen in immer kürzeren Abständen heim suchten. Ich fürchtete und ahnte es heute morgen schon als dein fast letzter klarer Blick aus der Balkontür in die Ferne schweifte… nachdem ich dich krampfend gefunden hatte. Du hast gewiss zwei Minuten verharrt und einfach nach draußen gestarrt.

Wenn du kuscheln wolltest dann durfte keiner stören, du hast sie vertrieben und auch so hast du dir von den ‘Jungspunden’ nichts vor machen lassen mit deinen neuneinhalb Jahren die du erreichen durftest.  Das was mir leid tut, ist dass du nicht schon früher zu uns kommen durftest, du hast deine Spaziergänge so sehr geliebt auf dem Balkon und draußen zu sein war für dich mit das größte. Ganz zu schweigen von deiner Vorliebe für Ratten, Mäusen und Küken die du bis zu Letzt gefuttert und zerlegt hast. Ich danke dir dafür dass du heute Nachmittag noch einen Moment bei mir warst, auch wenn ich dich nicht sehen konnte, so habe ich dich gespürt bei einer meiner eigenen Hürden.

Pino du bist und warst etwas ganz besonders und ich werde dich niemals vergessen, darum spiele und laufe frei, du kannst es nun wieder ohne Schmerzen und ohne Leid. Komm gut über die Regenbogenbrücke und grüße die anderen Nasen. Aber versuch deinen Kopf nicht überall durch zu setzten mein kleiner Schlawiner, jetzt kannst du noch mehr Mäuse futtern, aber platz mir nicht. Ich muss dich doch erkennen wenn wir uns wieder begegnen. So heule ich dir einen letzten Gruß mit auf den Weg mein kleiner Wolfswusel.

 

Die wehenden Winde, Wälder, Inseln und Meere,
dein Geist wird getragen weit fort, weit in die Ferne.
Was gewesen ist verblasst zu Erinnerungen verwahrt,
dein Körper zu Ruh gebettet ein letztes mal aufgebahrt,

Sing mir ein Lied, sing mir ein Lied aus der Ferne.
Alles was gut war, alles was schön war verschwand im Schatten.
Die Funken verflogen, so vieles was ich sagen möcht gerne.
Gleitet mein Blick unter Tränen begleitet hinauf zu den Sternen.

Auf Wiederseh’n – Feuerschwanz

Brenn kleine Kerze, damit ich Dich seh, damit ich Dich finde, zwischen Steinen und Schnee.
Hab ich mich verirrt, der Weg ist so schmal, oder bist Du erloschen, frag ich mich jedesmal.
Brenn kleines Lichtlein, in dunkelster Nacht. Vertreibst Dir die Kälte und hälst eisern Wacht.
Dein Schimmer entschwindet ins Dunkel hinein, Du brennst hell im Herzen, doch hier draußen so klein.
Brenn mein Herzlein, in Feuer und Glut. Verbrenn meinen Kummer, verbrenn meine Wut.
Wirf ein Licht auf die Stunden, so sorglos und klar.
Auf die Zeiten als ich noch ein anderer war.
Auf Wiederseh’n – Feuerschwanz

In einem andern Leben… werden wir uns wiedersehn.
Du erinnerst mich daran, warum ich jetzt hier bin.
Warum ich meine Tage nicht im dunkeln verbring.
Treibts mich auch umher, mal voll und mal schwer.
Du, kleine Kerze hast Dich nie verzehrt.
Leb wohl mein Lichtlein, vorbei ist die Zeit.
In Dunkelheit vor mir, der Weg ist so weit.
Ich sag’s Dir im stillen, so wie es ist.
Kein Tag wird vergehen an dem ich Dich nicht vermiss.
Auf Wiederseh’n, auf Wiederseh’n.
In einem andern Leben… werden wir uns wiedersehn.
Auf Wiederseh’n, auf Wiederseh’n.
In einem andern Leben… werden wir uns wiedersehn.
Denn jeder Tag ist verloren, den man nicht genießt.
Und ich glaub Du wärst froh, wenn Du mich lachen siehst.
Darum brenn kleine Kerze, in dunkelster Nacht.
Und wir halten gemeinsam am Grabstein wacht.

 

OP geschafft

WP_20151012_11_59_00_Pro

Heute war Opa Pinos großer Tag wir haben wirklich sehr gezittert, dass er das auch schafft. Seit Mai lebt er nun bei uns und bereichert uns jeden Tag. Im November wird er nun exakt 9,5 Jahre alt und das trotz seines Insulinoms. Er ist ein Frettchen das mich jeden Tag aufs neue fasziniert, als das mit der Milz raus kam wagten wir uns erst nicht an die OP, denn in dem Alter und bei der Krankheit erschien die Gefahr sehr hoch.

Kalender 2016

Sir Hagen von Zimti

Am heutigen Tag haben wir die letzten Bilder fertig gestellt, für den Kalender 2016.
Die kommende Woche wird er digital bearbeitet und dann kann er bald hoffentlich in den Druck. Das zieht sich zr Zeit leider noch etwas hin was daran liegt, das zur Zeit ganz klar an den vielen TA Besuchen und auch Operationen die wir haben. Das bekommen vor allem die FB leser auch besonders mit, wir hatten in den letzten Wochen viele TA Besuche und morgen steht auch die Operation von Opa Pino an, wir hoffen er schafft diese.
Wir bedanken uns jetzt schon für die liebe Nachfrage und auch dafür das manche schon sagten sie wollen im voraus bestellen, dass wir in den Druck gehen können.
Das ist sehr lieb von euch, ich tu mich damit nur oft schwer dazu ja zu sagen. ^^;
Wer jetzt schon einen Kalender reservieren will, kann das entweder über Facebook tun oder aber uns eine E-Mail an info@wolfswusel schicken mit der Anzahl die er bestellen möchte.
Heute einmal ein kurzer Post, die nächsten Tage kommt noch was nach 🙂

Frettchentreffen in Hessen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jaha am 12.09. war es so weit und wir sind morgens aufgebrochen auf das Frettchentreffen in Hessen. Zuvor haben wir auf Facebook abstimmen lassen wer von den Wolfswuseln denn als Begleitung mitkommen durfte und die Wahl fiel auf Tasuki, Aslan, Moon und Quinya.
Das Wetter war super und wir haben sehr viele neue tolle Frettchenleute und auch vielleicht angehende Frettchenhalter kennen gelernt. Aber was auch toll war, man hat vertraute Gesichter wieder gesehen und es war schön einfach plaudern zu können.